Kein Kinospaß für Nazis!

Folgende Nachricht hat uns erreicht:

Ahoi,

am Montag, 6.8.18 wurde Oliver Meier, ehemals Bürger in Wut
(http://endofroad.blogsport.de/2015/04/04/bedrohungen-von-bremer-anti-antifa-fotograf-oliver-meier/)
mit einem männlichen Begleiter vor der Schauburg/ Vor dem Steintor gesichtet. Sie gönnten sich ein Getränk und waren wohl der Überzeugung, im Viertel nicht weiter aufzufallen.
Einige Aktivisten sahen dies vielmehr als eine Provokation.

Herr Meier wurde zur Rede gestellt und des Viertels verwiesen. Dies geschah allerdings erst nach einiger Diskurssion mit den Angestellten der Schauburg und dem Verantwortlichen des Hauses. Die waren zwar wenig amüsiert von dem Spektakel, wollten sich dann aber doch nicht mit Rassisten auf eine Stufe stellen. Herr Meier und sein Begleiter mussten gehen und konnten sich die Filvorführung nicht mehr anschauen. Der kaufpreis der Karten wurden ihnen von der Schauburg zurück erstattet. Zwei Aktivisten wurde vom Verantwortlichen der Schauburg nahegelegt in Zukunft erst einmal dort nicht mehr zu Vorführungen zu kommen.
Antifaschismus kennt eben kein Sommerloch! Aber es heißt weiterhin die Augen auf zu halten…. die werden immer dreister!

Mit der Bitte um Veröffentlichung.
Solidarische Grüße

P.S. Zuletzt war Oliver Meier zur Demo in Farge voe einigen Wochen aufgetaucht und wollte wieder Fotos sammeln. Dies wurde ebenfalls verhindert.

One thought on “Kein Kinospaß für Nazis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.