Announcing the Counter-Surveillance Resource Center

Announcing the Counter-Surveillance Resource Center, an online hub for building a culture of resistance against surveillance.

Around the world, anarchists and other rebels are subject to surveillance due to our activities. Surveillance can be carried out by state institutions or other actors – for example, private investigators, fascists, mercenaries, and law-abiding citizens. Surveillance can be intended to disrupt our activities, make arrests, secure convictions or worse.

As technologies develop, some surveillance techniques stay the same, while others change to incorporate these emergent technologies. While cops still follow us in the streets and keep records about us in their archives, nowadays cameras are everywhere, drones fly overhead, and DNA forensics are sending many comrades to jail.

We felt there was a lack of collective tools to tackle these issues, so we created a website, the Counter-Surveillance Resource Center (CSRC). Our aim is to gather various resources in one place in order to help anarchists and other rebels fight the surveillance that is carried out against us. We want to encourage international collaboration, and we accept submissions in all languages.

How does one avoid leaving fingerprints and other traces during an action? How can we use computers and phones more safely? What should you do if you suspect that someone is an informant? How might one deal with the psychological consequences of clandestinity? How might one destroy cameras in the street? Is this thing you found on your car a GPS tracker? We want to answer these questions and more.
Feel free to send us submissions, translations or comments. Visit the website at: https://csrc.link

kopiert von act for freedom now!

One thought on “Announcing the Counter-Surveillance Resource Center

  1. Ankündigung des Counter-Surveillance Resource Center, ein Online-Hub für den Aufbau einer Kultur des Widerstands gegen Überwachung.

    Auf der ganzen Welt sind Anarchist_innen und andere Rebell_innen aufgrund unserer Aktivitäten der Überwachung ausgesetzt. Überwachung kann von staatlichen Institutionen oder anderen Akteuren durchgeführt werden — zum Beispiel von privaten Ermittler_innen, Faschos, Söldner_innen und gesetzestreuen Bürger_innen. Überwachung kann dazu dienen, unsere Aktivitäten zu stören, Verhaftungen vorzunehmen, Verurteilungen zu sichern oder Schlimmeres.

    Während sich die Technologien weiterentwickeln, bleiben einige Überwachungstechniken gleich, während andere sich ändern, um diese aufkommenden Technologien zu integrieren. Während die Cops uns immer noch in den Straßen folgen und Aufzeichnungen über uns in ihren Archiven aufbewahren, sind heutzutage Kameras überall, Drohnen fliegen über uns hinweg und die DNA-Forensik schickt viele Gefährt_innen ins Gefängnis.

    Wir hatten das Gefühl, dass es an kollektiven Werkzeugen mangelt, um diese Probleme anzugehen, also haben wir eine Website erstellt, das Counter-Surveillance Resource Center (CSRC). Unser Ziel ist es, verschiedene Ressourcen an einem Ort zu sammeln, um Anarchist_innen und anderen Rebell_innen im Kampf gegen die Überwachung, die gegen uns durchgeführt wird, zu helfen. Wir wollen die internationale Zusammenarbeit fördern und akzeptieren Einreichungen in allen Sprachen.

    Wie vermeidet man es, Fingerabdrücke und andere Spuren während einer Aktion zu hinterlassen? Wie können wir Computer und Telefone sicherer nutzen? Was sollte man tun, wenn man den Verdacht hat, dass jemand ein_e Informant_in ist? Wie kann man mit den psychologischen Folgen der Klandestinität umgehen? Wie kann man Kameras auf der Straße zerstören? Ist das Ding, das du an deinem Auto gefunden hast, ein GPS-Tracker? Diese Fragen und mehr wollen wir beantworten.

    Du kannst uns gerne Einsendungen, Übersetzungen oder Kommentare schicken. Besuche die Website unter: https://csrc.link/de

    http://gsxbcjvcrdl66ycimkwra2nxzwvy2idef4twi7elojuzm5ztt5abqyid.onion/node/150887

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.