Müller & Bremermann-Immobilien angegriffen!

Kopiert von indymedia

Gerhard Bremermann (Links) Daniel Günther (Rechts) und Luxusappartements in der Sögestr (Rechts Oben)

Gestern Nacht haben wir am Hauptsitz der Firma Müller & BremermannImmobilien (M&B-I) in der Franz-Schütte-Allee 250 in Horn-Lehe etliche Scheiben eingeschlagen. Die bruchsicheren Fenster waren eine echte Herausforderung und es war kaum möglich diese komplett durchzuschlagen. Dennoch sind wir optimistisch einen großen Schaden verursacht zu haben. Zur Erinnerung: Vor knapp zwei Monaten, am 14. Juli, wurde im Steintorviertel eine Zwangsräumung brutal von den Bullen durchgesetzt. Und das weil sich die Chefs der Firma M&B-I geweigert hatten die Räumung aufzuschieben, obwohl nur um eine Frist von zwei Wochen gebeten worden war. Ausgemachte Kapitalisten also. Menschen, die andere aus Prinzip auf die Straße setzten. Die die Dete erst leerstehen und verkommen ließen, um sie dann nach der Besetzung räumen zu lassen. Es sind Menschen die aus den Wirtschaftskrisen, den Immobilienblasen und Leerstandspekulationen Profite schlagen.

Unser Ziel ist es konkrete Akteure zu treffen. Menschen, die im Kapitalismus ihre Position auf der Seite der Ausbeutenden gefunden haben. Die tagtäglich hart daran arbeiten Verdrängung, Obdachlosigkeit und rassistisch geprägte Wohnraumvergabe zu verstetigen und uns in Abhängigkeit von immer teurerem Wohnraum zu halten. Um es ganz deutlich zu sagen, es gibt kein heimliches Naturgesetz, welches dem guten Leben für alle entgegen steht – Menschen wie Gerhard Bremermann, aber auch viele andere kleine Rädchen, sind die treibende Kraft dieser Dynamik. Und hinter ihnen steht das ganze staatliche Räderwerk der systematischen Verteidigung des Rechts andere zu Unterdrücken. Wir möchten die Verantwortlichkeit dieser Menschen aufzeigen und letztlich etwas von ihrem geliebten Eigentum zerstören, nicht ausschließlich um sie persönlich zu treffen, sondern auch ihre Unternehmen. Wir wollen zeigen, dass wir zurückschlagen können!

Das Unternehmen M&B-I betreibt neben dem Immobiliengeschäft auch noch die Marke Überfluss. Unter diesem Namen betreiben sie das Überfluss-Designhotel an der Schlachte mit dem Überfluss-Grill-Restaurant, die Überfluss Luxusappartements in der Sögestr. Dabei handelt es sich um sogenannte Serviced-Appartments. Das sind vollständig möblierte Wohnungen, die ohne konventionelles Mietrecht oder Preisgrenzen vermarktet werden können. Außerdem first Appartment im Breitenweg, nach dem gleichen Konzept vermarktet, jedoch weniger luxoriöse 1-Zimmer-Wohnungen. Und eine Car-Wash-Kette mit Niederlassungen in Bremen (Osterholzer Heerstr. 149b), Berlin (Holzhauser Straße 36, Romain-Rolland-Straße 13, Osterholzer Heerstraße 149b, ), Chemnitz (Dresdner Str. 41) und Osnabrück (Hannoversche Straße 25/27).

Gegen die Stadt der Reichen!

PS.: Anlässlich der Wahlen noch ein Hieb in Richtung der Links-Partei. Sie haben nichts, bzw. nichts Gutes zu Wege gebracht, was die Situation für Mieter*innen verbessern würde! Konkrete Veränderungen werden noch immer auf der Straße erkämpft!

siehe auch:

Bullen – Fensterscheiben an Maklerbüro beschädigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.