Angriffe auf die technologische Herrschaft

kopiert vom Zündlumpen

20.11. Provinz von Verona (Italien) Vier Funkmasten (Mobilfunk-, Rundfunk-, Fernsehen) werden mit Farbe attackiert.

30.11. Montreal Island (Kanada) Mehrere autonome Gruppen unterbrechen den Schienenverkehr in der Gegend von Montreal Island. Es werden „Jumper“-Kabel verwendet, die das Signal geben, dass gerade ein Güterzug vorbeifährt, wodurch das Schienennetz an mehreren Schlüsselverbindungen gestört wird. „Arterien, die den Fluss des Kapitals durch den Kontinent ermöglichen, Wege zum Transport von Bitumen und anderen Produkten der Ressourcenausbeutung, Kolonisierung und des Todes. Schienen sind schon immer das Instrument kolonialer Expansion gewesen.“

04.12. British Columbia (Kanada) Sabotage eines Strommastes durch das Lockern einiger Bolzen und das Durchtrennen eines Abspannseils, die Stromlinie dient u. a. auch dazu eine im Bau befindlichen Anlage von LNG Canada (Verflüssigung von Erdgas) mit Strom zu versorgen.

Continue reading

Feuer an Jobcenter gelegt

kopiert von indymedia

Bremen-Mitte: Jobcenter angekokelt

Feuer und Flamme der Repression!

Motiviert vom Aufruf „Subversiv und unkontrollierbar“ und inspiriert vom brennenden Jobcenter in Berlin-Lichtenberg zu Silvester (das Schreiben findet sich hier), haben wir uns auch hier in Bremen in den Morgenstunden des 4.01.21 auf den Weg gemacht, um dem Jobcenter am Doventorsteinweg einen feurigen Besuch abzustatten. Natürlich haben wir darauf geachtet, dass das Gebäude zu der Zeit menschenleer war. Inhaltlich haben wir dem Schreiben aus Berlin nichts hinzuzufügen.
Continue reading

Brandanschläge auf Jobcenter und Vonovia

Am späten Sonntagabend brannten im Bremer Stadtteil Walle zwei Autos. Wenige Stunden später zündeten Unbekannte am Hintereingang des Jobcenters in Mitte einen Brandsatz. […]

Gegen 21.40 Uhr brannte in der Almatastraße ein am Fahrbahnrand geparkter Opel Astra. Etwa hundert Meter weiter stand auf dem Parkplatz einer Immobilienfirma ein Audi A 5 in Flammen. Die Feuerwehr konnte die Brände löschen, es entstand ein Sachschaden von mehr als 30.000 Euro. Um 1.30 Uhr wurde die Brandmeldeanlage des Job-Centers im Doventorsteinweg ausgelöst. Unbekannte legten auf der Rückseite des Gebäudes in der Straße An der Weserbahn einen Brandsatz vor die Tür, der den Eingangsbereich beschädigte. Hier entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. […]

kopiert aus der Bullenpresse

siehe auch
NonstopNwes: Fortsetzung der Anschlagsserie?
butenunbinnen.de: Polizei ermittelt nach Brand zweier Autos in Bremen-Walle
Weser Kurier: Polizei ermittelt nach drei Bränden in Bremen

Christbaumkugeln sind zum werfen da! Solidarität mit den 3 von Repression betroffenen!

kopiert von de.indymedia.org

Im Zusammenhang mit zwei Farbangriffen auf eine Polizeiwache im Bremer Stadtteil Schwachhausen haben die Cops gleich zweimal innerhalb einer Woche Hausdurchsuchungen bei den selben Aktivist_innen durchgeführt (https://endofroad.blackblogs.org/archive/11318 und https://endofroad.blackblogs.org/archive/11386). An dieser Stelle wollen wir den drei von Repression Betroffenen solidarische Grüße schicken und euch sagen: Ihr seid nicht alleine!
Continue reading

Fahrzeuge eines Immobilienmaklers ausgebrannt, 185.000 Euro Sachschaden

kopiert aus dem Weser Kurier

Erneut brennen Autos eines Immobilienunternehmens in Bremen – diesmal in Schwachhausen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In der Nacht zu Montag sind zwei Fahrzeuge eines Immobilienmaklers an der Schwachhauser Heerstraße ausgebrannt. Gegen 2 Uhr wurden der Feuerwehr zwei brennende Autos an der Schwachhauser Heerstraße gemeldet. Ein an der Straße geparkter Transporter brannte im Frontbereich. Vor dem Maklerbüro – etwa 50 Meter entfernt – stand das Heck eines Sportwagens in Flammen.
Continue reading

Fazit NIKA Bremen 5.12.: Antifa bleibt Handarbeit. Und Mäurer bleibt ein Arschloch!

Folgendes hat uns erreicht!

Am 5.12.20 sollte in Bremen die bundesweite „MEGA ADVENTS DEMO“ von Querdenken 421 stattfinden. Bis zur letzten Minute war nicht klar, ob das ursprüngliche Verbot der Veranstaltung durch das Verwaltungs- und später vom Oberverwaltungsgericht vor dem Bundesverfassungsgericht stand halten wird. Da wir uns nicht auf ein Verbotsverfahren verlassen wollten, haben wir weiterhin dazu aufgerufen, die Veranstaltung von Querdenken zu stören und verhindern.

Continue reading

Mehr Kugeln für die Cops

abgeschrieben von de.indymedia.org

In Solidarität mit den beiden Genoss*innen, denen vorgeworfen wird, in der Nacht zum 20.11, mit Farbe befüllte Weihnachtbaumkugeln an die Fassade einer Bullenwache geworfen zu haben, haben wir einem Spielplatz im Bremer „Bürgerpark“ einen kurzen Besuch abgestattet.

Wir sägten die Blaulichter einer schaukelnden Bullenkarre ab und verpassten ihr eine freundliche schwarze Neulackierung. Neue Farbe neue Funktion, ein superfancy BlackBlockMobil! Im Anschluss schmückten wir kichernd das ganze mit zwei weiteren Kugeln. Continue reading

Auto Platt & Glasbruch. Querdenker-Anmelder Angegriffen!

Unbekannte schlugen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Scheiben einer Gaststätte in Walle ein und hinterließen den Schriftzug „Kack Nazi Kneipe“.

Der 55-jährige Lokalbetreiber zeigte die Straftat heute Vormittag an und teilte den Einsatzkräften mit, dass bereits eine Nacht zuvor die Reifen seines Autos zerstochen wurden. An der Kneipe entstand durch die Sachbeschädigung ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Der Anzeigende ist laut eigenen Angaben Mitorganisator der „Querdenker-Demo“ am kommenden Sonnabend. Der Staatsschutz ermittelt und prüft nun, ob die Taten im Zusammenhang mit der Veranstaltung stehen.

Quelle: Bullenpresse

Tout le monde déteste la police – Zur Demo am 28. November in Paris

Darmanin, tu vas voir flou !Wir teilen einen aktuellen Artikel von Sūnzǐ Bīngfǎ, die wiederum einen Artikel von acta zone zu den aktuellen Kämpfen gegen das neue Polizeigesetz in Frankreich übersetzt haben. Nach dem es letzte Wochen schon im ganzen Land weitgehend friedliche Demos gegen das Gesetz gegeben hatte, haben die jüngsten krassen Fälle bestialischer Bullengewalt, das Fass zum überlaufen gebracht. In Anbetracht des am kommenden Mittwoch landesweit stattfindenden Streiks der Bildungsarbeiter*innen, verheißt diese Zuspitzung viele spannende Momente und erklärt die Nervosität Macrons, der sich gar nicht schnell genug von dem Gesetzesentwurf distanzieren konnten … es bleibt spannend.

Continue reading