Film: „Möglichst freiwillig“

Film und Gespräch

Donnerstag, 22. November 2018 | 18 Uhr | City46

Nach dem Willen der ­Bundesregierung sollten Ausreisepflichtige Deutschland verlassen. Und zwar am besten: »Möglichst freiwillig«.

Ein Film über Freundschaft, Schule, Abschiebung, Migration, Roma, Rassismus, Deutschland, Mazedonien, Armut, Hoffnung.
Zijush ist 13 Jahre alt, als er Deutschland verlässt. Er muss mit den Eltern und seiner Schwester zurück in die mazedonische Hauptstadt Skopje. Seine Freunde und Freundinnen in Bremerhaven wollen das nicht akzeptieren. Weil Zijush in Mazedonien noch nicht wieder in die Schule geht, rufen sie ihn an – und holen ihn per Smartphone zurück in den Unterricht.
Der Film folgt Zijush nach Skopje. Begleitet seine Lehrerin, die ihren Schüler in der mazedonischen Hauptstadt besucht. In Skopje wird Zijush angegriffen, weil er Roma ist. Continue reading

Veranstaltungen zum Klimawandel und Klimakrise

Ende November findet in Krakau der Klimagipfel statt, bei dem über die Umsetzung des Klimaabkommen von Paris verhandelt wird. In Paris haben sich 2015 alle Staaten dazu verpflichtet, die Erderhitzung auf maximal 2°C zu begrenzen- wenn möglich gar auf 1,5°C. Nach dem jetzigen Stand der Forschung war im Jahr2017 ein Anstieg von bereits 1°C erreicht. Wenn der Ausstoß von CO2 und anderen Treibhausgasen wie bislang kaum vermindert anhält, droht ein globalen Anstieg der Temperatur um deutlich mehr als 2°C. Dies hätte weltweit und auch in Deutschland massive soziale, ökologische, wirtschaftliche und politische Auswirkungen und kann nur durch eine deutlich engagiertere Klimapolitik verhindert werden.

Vor diesem Hintergrund richtet das FeliZ-Plenum in Kooperation mit dem AStA der Uni Bremen zwei Veranstaltungen aus:

Continue reading

Gemeinsame Zuganreise zur Demo gegen die Innenministerkonferenz

Samstag, 24. November 2018 | 9 Uhr | Infopoint Bremen Hbf

Wir rufen dazu auf nach Magdeburg zu fahren und sich dort an den Protesten gegen die Innenministerkonferenz zu beteiligen.
Hierfür wir bieten wir eine gemeinsame Zuganreise aus Bremen und Hannover an.

Aufruf vom Bündnis #unheimlichsicher: https://unheimlichsicher.org/aufruf/
Aufruf zur Teilnahme am Klassenkampfblock:
http://zusammenkaempfen.bplaced.net/2018/10/klassenkampfblock-gegen-die-imk/

VA: „Jineologie: Der erste Schritt zur richtigen Soziologie“

Mittwoch, 14. November 2018 | 18 Uhr | Kukoon

Die kurdische Frauenbewegung hat eine neue Wissenschaft gegründet: die Jineologie, auch die „Wissenschaft der Frauen, der Gesellschaft und des Lebens“. Jineologie kritisiert die positivistischen, patriarchalen und kapitalistischen Denkweisen in den westlichen Wissenschaften und Gesellschaften. Sie versucht, mit dem entwerteten Wissen der Frauen ein freies demokratisches Leben in Vielfalt und Verbundenheit aufzubauen.

Die kurdische Frauenbewegung weckt Interesse durch ihr Konzept der Selbstverteidigung, den erreichten Organisierungsgrad und durch ihre langjährigen praktischen und politischen Erfahrungen.

Im Zusammenhang mit der kurdischen Frauenbewegung ist in letzter Zeit oft auch von Jineologie und der Wissenschaft der Frauen die Rede – doch es ist noch wenig bekannt, worum es sich dabei handelt.
Continue reading

Cop Map – Melde Cops in deiner Nähe

Peng! und Polizeiklasse haben heute – unterstützt von einer Vielzahl antirassistischer Initiativen – ein neues Tool gegen Polizeigewalt veröffentlicht: die Cop Map. Ein Erklärvideo und das Tool findet ihr auf https://www.cop-map.com/

Bitte erzählt in eurem Bekanntenkreis davon und nutzt die Karte, damit sie mit nützlichen Informationen gefüllt wird! Das erhöht die Sichtbarkeit von Racial Profiling und anderer Polizeigewalt und hilft beim weiteren Kampf dagegen!

Neonazis entgegentreten! Z.B. am Samstag in Bremerhaven

Neonazis entgegentreten – am Samstag, 27. Oktober, nach Bremerhaven!

Neonazis um Alexander von Malek bedrohen seit Monaten Menschen in Bremerhaven, die politisch aktiv sind.
Eine Initiative wirbt jetzt jeden Samstag für eine Demonstration am 10. November (merkt euch) gegen die Naziumtriebe – und wird dabei von Neonazis bedrängt und bedroht.

Alles muss man selber machen – gemeinsame Anreise per Zug um 09:40,Treffpunkt 09:25 am Infopoint im HBF in Bremen.