„[25.08.] Wütend gegen Verbote – Aktionstag anlässlich des Jahrestages der Razzien zum Verbot von linksunten.indymedia.org“

kopiert von de.indymedia.org

Mehrsprachiger Aufruf zum Aktionstag anlässlich des Jahrestages des Verbots von linksunten.indymedia.org

[25.08.] Wütend gegen Verbote – Aktionstag anlässlich des Jahrestages der Razzien zum Verbot von linksunten.indymedia.org

Nach den Riots zum G20 von Hamburg begann ein neuer Feldzug des deutschen Staates gegen „die Autonomen“. Zu Beginn der Repressionskampagne verbot das Bundesinnenministerium im Sommer 2017 die linksradikale Medienplattform linksunten.indymedia.org und ließ am 25. August mehrere Wohnungen und das Autonome Zentrum KTS in Freiburg im Breisgau durchsuchen. Seither existiert die Website nicht mehr. Zahlreiche Verfahren laufen gegen die Maßnahmen – der Staat wiederum strengt umfangreiche Ermittlungen gegen vermeintliche kriminelle Vereinigungen nach §129 aus der Region an – Linksunten wurde für sich auf der Basis des Vereinsgesetzes, also verwaltungsrechtlich illegalisiert.
Continue reading

Planungstreffen Seebrücke

Mittwoch, 18. Juli 2018 | 18 Uhr | Mensa Acadmemia

Moin Bremen!

wir wollen gemeinsam die Kampagne Seebrücke.org unterstützen, um das Sterben im Mittelmeer zu stoppen!
Im ersten Schritt geht es darum, mit möglichst vielen Menschen in Bremen den Entschluss zu treffen, Geflüchtete, die es über das Mittelmeer schaffen, in Bremen aufzunehmen und menschenwürdig unterzubringen.
Darüber hinaus müssen wir uns auch dringend daran setzen, zivile Seenotrettung zu entkriminalisieren und eine Vision von einem offenen Europa entwickeln und den Rechtspopulisten das Wasser abzugraben.
Um hier in Bremen die zweiten und dritten Schritte zu besprechen wollen wir uns am Mittwoch, den 18.07.18., um 18 Uhr in der Mensa Academia, Dechanatstraße 13-15, direkt unter der Hochschule für Künste, treffen.
Wir laden alle interessierten Einzelpersonen und Organisationen herzlich dazu ein, sich an dem Projekt Seebrücke hier in Bremen zu beteiligen!

Falls ungewünschte Gäste mit menschenfeindlichen Einstellungen die solidarische Veranstaltung stören wollen, werden wir nicht zögern, vom Hausrecht Gebrauch zu machen.
Continue reading

Aufruf zu Aktion vor Innenbehörde – We are here to stay !

Bündnis „Shut down Gottlieb-Daimler-Straße“ lädt zu seiner nächsten Aktion ein:
Sit-in vor der Innenbehörde: „We are Bremen – We are here to stay !“

Donnerstag, 19. Juli 2018 | 14 Uhr | Contrescarpe 22/24

Am Donnerstag kehrt das Bündnis mit einem Sit-in vor dem Innensenator kraftvoll auf die Straße zurück. Die Jugendlichen und Unterstützer*innen aus dem Bündnis fordern: „Stop the transfers – We want legal legal papers!“ und stellen klar!: „We are Bremen – We are here to stay !“.
Im Anschluss gehen wir zum Goetheplatz und machen ein gemeinsames Abschluss Sit-in in der Sonne.

Wir freuen uns, wenn viele von euch kommen, um den Jugendlichen zu zeigen, dass sie mit ihrem Protest nicht alleine sind, sondern ihre Forderungen in Bremen gehört und unterstützt werden.

Viele der Jugendlichen sind seit Monaten in Bremen, haben hier Freundschaften und enge soziale und emotionale Kontakte aufgebaut und sind zu einem Teil der Stadt geworden. Manche leben inzwischen in Jugendhilfeeinrichtungen, andere sind noch immer in der Gottlieb-Daimler-Straße untergebracht – fast niemand hat bisher Papiere vom Migrationsamt erhalten. Continue reading

We are here to stay – Shut down Gottlieb-Daimler-Straße!

Einladung zum Vorbereitungstreffen für unsere nächsten Aktionen

Samstag, 14. Juli 2018 | 14 Uhr | Gemeindezentrum Zion

Das Bündnis „Shut down Gottlieb-Daimler-Straße“ geht in die nächste Runde seines Protestes. Nachdem sich unser Protest am Anfang vor allem gegen die Metallzeltunterkunft in der Gottlieb-Daimler-Straße gerichtet hat, gehen wir nun einen Schritt weiter und sagen: We are here to stay! We are part of Bremen!

Mit neuer Kraft und Stärke aber auch mit neuen Forderungen kehrt das Aktionsbündnis nächste Woche auf die Straße zurück.

Denn diejenigen Jugendlichen, die das fiktive Geburtsdatum des Jugendamtes nicht akzeptieren und für die Anerkennung ihres Alters eintreten, werden von den Bremer Behörden systematisch benachteiligt und bekämpft. Viele sind immer noch in der Gottlieb-Daimler-Straße untergebracht, dürfen nicht zur Schule gehen und sind von Transfers in andere Städte bedroht und damit mittelfristig von Abschiebung nach Italien oder die Herkunftsländer. Selbst diejenigen, die nach positiven Gerichtsurteilen als Minderjährige anerkannt und in die Jugendhilfe aufgenommen werden müssen, lässt die Sozial- und Innenbehörde nicht in Ruhe.

Wir rufen daher alle dazu auf, sich dem Bündnis anzuschließen und laden euch herzlich ein, an unserem Vorbereitungstreffen teilzunehmen!

VA: „Feminismus von Rechts“

Freitag, 24. August 2018 | 19 Uhr | Buchte

Frauen* in der ersten Reihe auf rechten Demonstrationen, Alice Weidl in einer hohen Position der AFD und mit der Kampagne „120 Dezibel“ möchte die Identitäre Bewegung gegen sexualisierte Gewalt Alarm schlagen.
Diese im ersten Moment scheinbar für die Rechte Szene ungewohnt „feministische“ Entwicklung ist aber ein alter Trick. Sexualisierte Gewalt gegenüber Frauen* instrumentalisiert für rassistsiche Hetze. In unserem Workshop wollen wir diese Vorgehensweise der neuen Rechten analysieren und darstellen warum „Feminismus“ von rechts immer antifeministisch und rassistisch ist.

Continue reading

VA: „Die Neue Rechte“

Freitag, 17. August 2018 | 19 Uhr | BDP-Haus

Springerstiefel, Glatze, Bomberjacke: das typische Bild vom Neonazi. Ist das noch aktuell?
Wir wollen euch einen Einblick in die Veränderung der Rechten Szene durch Aneignung linker Auftritsformen, veränderten ausdruckweisen und neuen Aktionsformen geben. Gleichzeitig möchten wir über Möglichkeiten reden, wie der Kampf gegen Rechts angepasst werden sollte.

Continue reading

VA: „Stockholm – Auf dem Weg zu einem Generalstreik von unten!“

Samstag, 21. Juli 2018 | 19.30 Uhr | Infoladen

mit Genoss*innen der Autonomous Revolutionary Nordic Alliance (ARNA)

In Schweden gibt es den Vorschlag das Streikrecht in einer Weise einzuschränken, die radikale Gewerkschaften bedroht und die Tür für reformistische Gewerkschaften öffnet.
Dies ist Teil eines größeren Prozesses in Europa, bei dem die Rechte der Arbeiter*innen gezielt angegriffen werden: von Frankreich über Italien bis nach Schweden.
Am 25. August findet in Stockholm eine Massenaktion statt zur Verteidigung des Streikrechts nicht nur in Schweden, sondern in ganz Europa. Continue reading

Kundgebung: Keinen Schlussstrich!

In Gedenken an:
Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat, Michèle Kiesewetter

Kundgebung am Mittwoch, 11. Juli 2018 | 10 Uhr | Goetheplatz

Am 6. Mai 2013 begann vor dem Oberlandesgericht München der Prozess gegen Beate Zschäpe, André Eminger, Holger Gerlach, Ralf Wohlleben und Carsten Sch. Der Tag X, der Tag der Urteildverkündung steht jetzt fest, es ist der 11. Juli!

Continue reading

Frauenmarsch? Am Arsch! Vehement und solidarisch gegen Antifeminismus, Rassismus und Nationalismus

Bereits seit einigen Monaten lies sich Dienstags am frühen Abend am Marktplatz in der Bremer Innenstadt ein merkwürdiges Spektakel beobachten. Viele Antifaschist*innen standen auf dem Markplatz herum – mal mit bunten Schirmen, mal ohne. Der Anlass für die antifaschistischen und queerfeministischen Proteste war da schon schwerer auszumachen, waren es doch nur eine Handvoll Menschen, die sich dort unter dem Motto „Kandel ist überall“ für einen sogenannten Frauenmarsch versammelt hatten. Von der Anmelderin Sybill Constance de Buer wurde nun auch ein Demo für den 7. Juli durch das Bremer Viertel angekündigt.

Continue reading