„Wagenburg in der Neustadt muss umziehen“

kopiert aus dem Weser Kurier

Die Wagenplatz-Projektgruppe Oelhafen hat eine Fläche in der Neustadt besetzt. Dennoch muss sie demnächst wieder umziehen – wohin, das steht derzeit noch nicht fest. Doch Ideen haben die Aktivisten.


Seit Kurzem gibt es in der Richard-Dunkel-Straße in der Neustadt eine Wagenburg.

Vor wenigen Tagen rollten sie an, die Mitglieder der Wagenplatz-Projektgruppe Oelhafen. Mit ihren großen Wohnmobilen besetzten sie eine leer stehende Fläche in der Richard-Dunkel-Straße in der Neustadt. Nachdem sie gut acht Monate auf dem Wagenplatz Querlenker hinter dem Güterbahnhof gelebt hatte, entschloss sich die Gruppe, weiterzuziehen. Damit möglichst viele Menschen an ihrem Projekt teilhaben können, wollen die Aktivisten an mehreren Orten auf leerstehenden Flächen wohnen. Continue reading

„Starkes Signal aus Bremen“

kopiert aus dem Weser Kurier

Wenn es um Solidarität mit Geflüchteten geht, sind Bremens Einwohner häufig weit vorne. Bremen sollte dem Forum der „solidarischen Städte“ beitreten, meint Kristin Hermann.


Zur Demonstration aufgerufen hatte die Bewegung „Seebrücke“, die sich mit verschiedenen Aktionen in vielen Städten für Rechte von Geflüchteten einsetzt.

Continue reading

Mobiveranstaltung zu Code Rood und Anti-Kohle-Demo in Stade

Mittwoch, 15. August 2018 | 19 Uhr | Altes Sportamt

Hallo liebe Menschen,

am Mittwoch, den 15. August wird um 19 Uhr im Alten Sportamt eine Infoveranstaltung über Code Rood und die Demonstration gegen das neue Kohlekraftwerk in Stade statt finden.

Code Rood -was genau ist das?

Code Rood (ausgesprochen ‚Kohde Rot‘) organsiert zusammen mit Menschen aus Groningen vom 24. – 31. August 2018 das erste Klima- und Aktionscamp in Groningen, Niederlande. Continue reading

„Einfach mal besetzt“

kopiert von taz.de

Bremer Wagenplatzgruppe „Ölhafen“

Die Wagenplatzgruppe „Ölhafen“ hat eine Brache in der Airportstadt besetzt. Monate warteten sie am Güterbahnhof auf eine Lösung. Doch auch die neue Fläche ist keine Bleibe.


Nicht dauerhaft: der neue Wagenplatz der Initiative „Ölhafen“ in der Airport-Stadt

Die Wagenplatzgruppe „Ölhafen“ hat am Dienstagabend eine Brachfläche an der Richard-Dunkel-Straße unweit des Flughafens besetzt. Die AktivistInnen wollen bleiben. Continue reading

„Nach Beschwerde: Lehrer darf AfD-Text im Unterricht behandeln“

kopiert von weser-kurier.de

Fall in Bremen-Nord

Nach der Beschwerde eines AfD-Politikers gibt die Bildungssenatorin jetzt dem betroffenen Lehrer Rückendeckung. Sie hat die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Pädagogen zurückgewiesen.


Eine Pressemitteilung der AfD darf Unterrichtsthema sein. Das ist die Haltung der Bildungssenatorin.

Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) hat die Dienstaufsichtsbeschwerde des Vegesacker AfD-Politikers Marvin Mergard gegen einen Lehrer aus Bremen-Nord zurückgewiesen. Continue reading

„Bremer AfD gegen Flüchtlingsaktivisten“

kopiert von taz.de

Auf menschenfeindlichem Kurs

Die Bremer Junge Alternative brüstet sich damit, ein Transparent der Initiative „Seebrücke“ geklaut zu haben. Menschenfeindliche Kommentare inklusive.


Diesen Flüchtlingen zu helfen wäre „Schlepperei“, sagt die Junge Alternative in Bremen

Die Bremer „Junge Alternative“ (JA) brüstet sich auf Facebook damit, ein Transparent von Flüchtlingsaktivisten entwendet zu haben. Darunter finden sich auch menschenfeindliche Kommentare. Continue reading

Wir sind zurück auf den Straßen – der Ølhafen ist umgezogen!

Seit Dienstag 07.08.2018. 20:00 Uhr stehen wir mit unseren Lastern & Bauwägen auf einer Brache in der Neustadt an der Richard-Dunkel-Straße, hinter der Essener Straße. Bisher ist die Situation entspannt, die Einsatzleitung der Polizei war vor Ort um sich ein Bild der Lage zu schaffen, es waren viele Unterstützer da.

Ab morgen (Mittwoch) freuen wir uns über Besuch und Unterstützung von solidarischen Menschen! Bringt euch gern Getränke und etwas zu Essen mit.

Kommt bunt und friedlich, lasst Alkohol, Drogen und Hunde zuhause. No small talk with Cops. Passt auf euch auf. Continue reading

„Sie wollen Menschen ersaufen sehen“

kopiert von afdwatchbremen.com

SIE WOLLEN MENSCHEN ERSAUFEN SEHEN

Jugendorganisation der AfD entwendet Banner der Aktionsgruppe Seebrücke

Am vergangen Samstag trat die Aktionsgruppe Seebrücke Bremen an der Schlachte entlang mit verschiedenen Formen öffentlich auf, um die inhumanen Zustände auf dem Mittelmeer sowie an den Außengrenzen der EU zu kritisieren. An der Teerhof-Brücke befestigten sie Banner mit der Aufschrift “Seenotrettung ist kein Verbrechen”. Kurz nach Beendigung ihrer Aktionen kam es auf der Brücke zu Auseinandersetzung mit mutmaßlichen AfD Akteuren. Continue reading

Kein Kinospaß für Nazis!

Folgende Nachricht hat uns erreicht:

Ahoi,

am Montag, 6.8.18 wurde Oliver Meier, ehemals Bürger in Wut
(http://endofroad.blogsport.de/2015/04/04/bedrohungen-von-bremer-anti-antifa-fotograf-oliver-meier/)
mit einem männlichen Begleiter vor der Schauburg/ Vor dem Steintor gesichtet. Sie gönnten sich ein Getränk und waren wohl der Überzeugung, im Viertel nicht weiter aufzufallen.
Einige Aktivisten sahen dies vielmehr als eine Provokation. Continue reading